Abizeitung 2000

Bertha von Suttner Gymnasium Andernach - Seite 92

092-Reli

Vorheriges   Startseite   Index   Größere Ansicht   Nächstes

Seite 92, 092-Reli

Download Bild: 092-Reli.jpg   Download PDF: 092-Reli.pdf.


Text auf dieser Seite:

homo sABIens 2000
92 Abi-Jahrgang 2000
Die kleine, alte Frau im Reli-Raum
Ein langer Flur ist vor mir, ... eine Tür steht offen, ... noch einmal tief Luft holen, ... die
religiöse Aura, die von dem Raum mit der offenen Tür ausgeht ist überwältigend, noch ein
paar Schritte, - DA – ein grelles Leuchten, direkt vor mir! Ich falle auf die Knie, bitte um
Vergebung all‘ meiner Sünden, ... aber Moment mal, ich hatte mir die Jungfrau Maria
irgendwie größer vorgestellt. Vielleicht sollte ich mal genauer hingucken, eine alte Frau steht
vor mir, auf ihren Stock gestützt grinst sie mich an. Ich hab‘ mich wohl geirrt, das ist nicht
die Jungfrau Maria. Naja, dann mal schnell in die letzte Reihe. Plötzlich öffnet die alte Frau
ihren Mund, ein Wort scheint ihren Mund verlassen zu wollen, sie versucht krampfhaft es
im Mund festzuhalten, doch langsam entweichen ihr die einzelnen Buchstaben, ... eine
Schnecke durchquert den Raum, ... das Wort hat ihren Mund verlassen, ... weitere Buchstaben
wollen ihrer Zunge entfliehen, ... Stunden vergehen, ... sie hat wohl einen Satz gebildet und
schaut mich an, ... MICH?! Ich soll mich ganz nach vorne setzen? Oh Gott, wie in Trance
stehe ich auf, gehe mit unsicheren Schritten auf die alte Frau zu, versuche ihrem höhnischen
Blick auszuweichen, setze mich hin und starre auf den Boden. Ich höre eine Stimme, ... eine
seltsame Stimme, ein Schüler hat angefangen zu sprechen, die alte Frau fällt in seinen
Sprechgesang ein. Meine Ohren schmerzen, meine Augenlieder werden schwer ... ein kurzer
Blick nach rechts – oh Gott, der Mensch neben mir befindet sich in akuter Lebensgefahr,
sein Kopf liegt auf dem Tisch, Blut läuft aus den Ohren, sofort Wiederbelebungsmaßnahmen
einleiten, ... aber wie?! Erst mal ansprechen – ein kurzes röcheln, ...er schreckt auf, .. schaut
sich fragend um. Hey, du bist in der Schule, ... er schaut weiterhin verwirrt um sich, ... im
Reli-Raum, ... Entsetzen in seinem Gesicht. Hmmm, jetzt bin ich erstmal wieder wach, ...
mal hören, was die alte Frau gerade verkündet. Jesus wurde wirklich von einer Jungfrau
geboren? .. ich dachte immer diese Erzählung dient zur Verdeutlichung der “Gott-ist-Jesus-
Vater-Geschichte”, .. naja, man lernt ja nie aus.
Mein Blick schweift durch den Raum, ... einige hat‘s wohl schon erwischt, ... sie sitzen leblos
da, Mund und Augen unmenschlich weit geöffnet, das gesamte Gesicht zu einer gräßlichen
Fratze verzogen, die Ohren hängen schlaf von ihrem Kopf herab, sie haben es nicht geschafft
wegzuhören! HILFE – ich spüren den kalten Blick der alten Frau, nur nicht hingucken,
einfach so tun, als ob man nachdenkt, ... sie hat mich wohl etwas gefragt, Hilfe, ... schnell
eine Antwort einfallen lassen, ... was hat sie überhaupt gefragt?!?! Bitte lieber Gott, hilf mir!
Scheint nichts zu passieren ... tja, muß ich wohl sagen, dass ich keine Ahnung hab‘ ... die
alte Frau grinst mich nur an ... DA – der Gong – schnell aufspringen, ... die alte Frau möchte
uns noch eine Weisheit mir auf den Weg geben, ... egal, ... nur raus hier – Gott sei Dank,
geschafft, ich lebe noch.
Diese Geschichte ist frei erfunden.
Der Autor möchte hier nicht den Religionsunterricht bei Frau Schmitz beschreiben.
Janosch Reuschenbach




Links
MBS Xojo PDF Plugins

In Erinnerung and den lächelnden Mac Plus, den man beim Start von Mac OS 1 bis X.1 sieht...